Hauptnavigation
giropay

giropay

giropay ist die kosten­freie Funktion Ihres Girokontos. Sie können damit sicher on­line bezahlen, Geld in Echt­zeit senden und an­fordern sowie Ihre Voll­jährigkeit nach­weisen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Zahlen vom Girokonto: giropay ist die kosten­freie Funktion Ihres bestehenden Giro­kontos für das Online-­Bezahlen und Geld-­Senden.
  • Daten bleiben geheim: Kein fremder Zahlungs­anbieter erhält Ein­blick in Ihre Daten. giropay nutzt aus­schließlich deutsche Server­standorte und unterliegt den gleichen Sicherheits­anforderungen wie das Online-Banking Ihres Girokontos.
  • Geld senden in Echtzeit: Senden Sie schnell und einfach mit Ihrem Handy Geld an Ihre Kontakte. Es landet in Echt­zeit auf dem Konto der Empfänger.
  • Käuferschutz beim Online-Einkaufen: Liefert ein Händler nicht, genießen Sie Käufer­schutz und Geld-­zurück-Garantie.
Ihr nächster Schritt

Mit giropay, dem sicheren Online-Bezahlverfahren der Deutschen Kredit­wirtschaft, bezahlen Sie Ihre Ein­käufe im Internet bequem über das bekannte Online-Banking Ihrer Sparkasse. Schalten Sie jetzt giropay Online-Bezahlen frei.

Online bezahlen

Sicher online bezahlen

Mit giropay können Sie in tausenden Shops online bezahlen. Bezahlen Sie ohne Frei­schaltung mit den Zugangs­daten Ihres Online-Bankings, mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard)3 in der App „Mobiles Bezahlen“ oder nutzen Sie dafür Ihren giropay-­Benutzer­namen plus Passwort – so oder so profitieren Sie von unserem Käufer­schutz mit Geld-zurück-Garantie.

Ihre Vorteile

  • Flexible und sichere Online-­Bezahlung – Entweder mit Benutzer­namen und Passwort, mit den Zugangs­daten Ihres Online-­Bankings oder per digitaler Sparkassen-Card (girocard)
  • Käufer­schutz mit Geld-zurück-Garantie für alle Bezahl­arten
  • Bezahlung direkt vom persönlichen Sparkassen-Konto
  • Maximale Sicherheit und Daten­schutz nach deutschem Standard
  • Exklusive Rabatte und Vorteils­aktionen

Option 1: Mit Benutzer­namen und Passwort online bezahlen

Wählen Sie beim Bezahlen mit giropay im Online-Shop „giropay-­Login“ aus. Dann loggen Sie sich mit Ihrem Benutzer­namen und Passwort ein und bestätigen die Zahlung. Das Geld wird direkt von Ihrem Giro­konto abgebucht und der Online-Shop kann die Ware schnellst­möglich versenden.

Option 2: Mit Ihren Zugangs­daten des Online-­Bankings bezahlen

Wählen Sie bei der giropay-Zahlung im Online-Shop „Online-Überweisung“ aus. Anschließend werden Sie ohne vorherige Registrierung ins Online­Banking Ihrer Sparkasse weitergeleitet. Dort geben Sie die Zahlung mit Ihren Zugangs­daten des Online-Bankings frei.

Option 3: Mit digitaler Sparkassen-Card (girocard) online bezahlen

Wählen Sie giropay für die Zahlung im Online-Shop und geben Sie diese anschließend mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ frei (z. B. per Gesichtserkennung).

Weitere Informationen zum Einrichten der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ finden Sie hier.

 

Ihr nächster Schritt

Mit giropay, dem sicheren Online-Bezahl­verfahren Ihrer Sparkasse und der deutschen Banken, be­zahlen Sie Ihre Ein­käufe im Inter­net bequem über das bekannte Online-Banking Ihrer Sparkasse. Nutzen sie auch die Zahlungs­möglichkeit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Be­zahlen“. Oder richten Sie sich direkt einen giropay-Login ein.

Geld senden

Geld senden und anfordern

Mit giropay Geld-Senden (in der Sparkassen-App unter „giropay | Kwitt“ zu finden) können Sie schnell und einfach mit Ihrem Handy Geld an Freunde senden. Ihr Geld landet direkt auf dem Giro­konto der Empfänger. Mit giropay können Sie aber auch Geld anfordern – sowohl von einzelnen Personen als auch von einer Gruppe.

Ihre Vorteile

  • Eine Funktion der Sparkassen-App
  • Geld in Echtzeit senden und anfordern
  • Funktioniert bei jedem deutschen Giro­konto
  • Bis 30 Euro in der Regel ohne Freigabe (TAN)4
Ihr nächster Schritt

Die giropay Geld-Senden Funktion können Sie in Ihrer Sparkassen-App unter „giropay | Kwitt“ freischalten und direkt nutzen.

giropay-ID

Voll­jährigkeit online nach­weisen

Mit giropay-ID weisen Sie Ihre Voll­jährigkeit schnell und sicher und ohne zusätzliche Freischaltung gegen­über einem Online-Händler nach. Sie werden direkt vom Shop zum Online-Banking Ihrer Sparkasse weiter­geleitet. Mit PIN und Freigabe (TAN) beauftragen Sie Ihr Kredit­institut, dem Shop zu bestätigen, dass Sie voll­jährig sind. Die Bestätigung erfolgt sofort online, sodass der Online-Shop Sie direkt freischalten kann.

Ihre Vorteile

  • Kostenfreier Service Ihrer Sparkasse
  • Ohne zusätzliche Registrierung bei Dritt­anbietern möglich
  • Mit dem sicheren Online-Banking Ihrer Sparkasse
  • Lange Warte­zeiten auf Freischaltung entfallen
Ihr nächster Schritt

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin in Ihrer Sparkasse.

FAQ

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu giropay.

Allgemeine FAQ

Was ist giropay?

giropay ist das gemeinsame digitale Bezahl­verfahren der deutschen Banken und Sparkassen. Darunter zählen neben den Sparkassen unter anderem die Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank sowie die Volks- und Raiffeisen­banken. Es bietet Ihnen bei jedem Online-Einkauf maximale Sicherheit und optimalen Komfort. Mit giropay als Funktion Ihres Giro­kontos begleichen Sie ohne Risiko Ihre Online-Einkäufe. Weiterhin können Sie mit giropay schnell und einfach mit Ihrem Handy Geld an Freunde senden und anfordern. Bei Bezahlung ohne Freischaltung mit den Zugangsdaten Ihres Online-Bankings, mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ oder mit giropay-Benutzernamen plus Passwort profitieren Sie von unserem Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie. Sie erhalten außerdem Zugriff auf exklusive Rabatte und Vorteils­aktionen. Den Benutzer­namen und das Passwort für giropay richten Sie im Online-Banking Ihrer Sparkasse ein. Alle Vorteile von giropay erfahren Sie in unserem Video „Die Vorteile der kostenfreien Funktion Ihres Girokontos“.

Ist giropay kostenfrei für mich?

Die Nutzung der Funktionen giropay Online-Bezahlen und giropay Geld-Senden sind in der Regel kosten­frei. Ob Ihre Sparkasse ein Entgelt für die Nutzung von giropay Geld-Senden erhebt, erfahren Sie im entsprechenden Preis- und Leistungsverzeichnis oder direkt bei Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater.

Was muss ich tun, um giropay nutzen zu können?

Damit Sie mit giropay im Online-Shop bezahlen können, schalten Sie giropay einfach im Online-Banking Ihrer Sparkasse unter dem Menüpunkt „giropay“ frei. Vergeben Sie dafür zuerst einen Benutzer­namen und ein persönliches Passwort und bestätigen Sie Ihre Angaben per Freigabe (TAN). Ihren Benutzernamen und Passwort benötigen Sie dann, um Zahlungen mit giropay freizu­­geben. Die Bezahlung mit den Zugangs­­daten Ihres Online-Bankings ist ebenso möglich wie mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“. So oder so profitieren Sie von unserem Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie.

Alternativ können Sie sich auch während eines Bezahl­vorgangs beim Online-Einkauf für giropay anmelden. Anschließend erhalten Sie von giropay eine Freischaltungs-E-Mail, die Sie nur noch bestätigen müssen. Damit schalten Sie Ihren Benutzer­status aktiv und können sofort einfach und sicher mit giropay bezahlen und von vielen Vorteilen profitieren.

Falls Sie keine E-Mail zur Bestätigung erhalten haben, können Sie diese erneut im giropay-Kundenportal anfordern. Diese Option finden Sie unter „E-Mail-Adresse“ in Ihren persönlichen Einstellungen.

Mit giropay steht Ihnen auch Geld-Senden und Geld-Anfordern zur Verfügung. Sobald Sie die Funktion unter "giropay | Kwitt" in Ihrer App Sparkasse freigeschaltet haben, können Sie ganz einfach Geld an Ihre Kontakte senden oder von ihnen anfordern: einfach Kontakt auswählen, Betrag eingeben, Nachricht auf Wunsch ergänzen und fertig.

Wenn Sie noch über kein Online-Banking verfügen, lassen Sie Ihr Girokonto für das Online-Banking freischalten, um anschließend giropay zu nutzen.

Wie kann ich mein giropay-Passwort ändern?

Erfahren Sie in einem kurzen Video, wie Sie Ihr giropay-Passwort während des Kaufprozesses oder im Online-Banking ändern können.

Wie sicher ist giropay?

giropay entspricht den hohen Sicherheits­anforderungen der deutschen Kredit­wirtschaft. Ihre Daten werden nur verschlüsselt übermittelt. Außerdem werden von giropay und den beteiligten Banken garantiert keine persönlichen Daten und Waren­korb-Informationen an Dritte weiter­gegeben oder verkauft.

Kann ich bei einem Bankenwechsel meinen giropay-Account mitnehmen?

Nein, leider ist dies nicht möglich. Sie müssen Ihren alten Account löschen und einen neuen Account nach Wechsel der Bank/des Instituts anlegen.

Wie kann ich die Volljährigkeit online nachweisen?

Sie können dafür die giropay-ID-Funktion benutzen. Damit weisen Sie schnell, sicher und ohne zusätz­liche Frei­schaltung Ihre Voll­jährigkeit nach.

Welche Vorteile bietet giropay-ID für mich?

Sie nutzen giropay-ID über das sichere Online-Banking Ihrer Sparkasse und autorisieren die Bestätigung Ihres Namens und Ihrer Voll­jährigkeit durch eine Freigabe (TAN). Die umständliche Alters­prüfung über Webcam bzw. Eingabe von Personal­ausweis­daten entfällt.

Was ist oneKlick?

Mit oneKlick trennt Sie nur noch ein Klick vom Kauf­abschluss. Nach der einmaligen Einrichtung von oneKlick im Online-Shop entfällt die weitere Eingabe von Benutzer­namen und Passwort. giropay wird automatisch als Standard­bezahl­verfahren für alle Ihre zukünftigen Online-Einkäufe in diesem Shop hinter­legt. Dabei ist die Bezahlung genauso sicher wie die normale Bezahlung mit giropay, denn Sie geben die Transaktion mit Ihrer Wunsch-PIN oder über bio­metrische Authenti­fizierung frei. Die Freischaltung können Sie jederzeit über das Kunden­portal wider­rufen. Die Funktion ist nur bei teil­nehmenden Händlern verfügbar.

Wo finde ich das Kundenportal und wie melde ich mich an?

Das Kunden­portal finden Sie auf www.giropay.de. Oben rechts können Sie Ihren giropay-Benutzer­namen und Ihr Passwort eingeben. Dann klicken Sie auf „Einloggen“ und Ihr Kunden­bereich öffnet sich.

Wie erhalte ich den giropay-Newsletter?

Um den News­letter zu erhalten, müssen Sie sich im Online-Banking für giropay frei­schalten und die Erlaubnis erteilen, Ihnen News­letter zu senden.

Alle anzeigen

Fragen zu giropay Online-Bezahlen

Wie zahle ich mit giropay Online-Bezahlen?

Wählen Sie im Online-Shop einfach giropay als Zahlungs­option aus und geben Sie Ihren Benutzer­namen und Ihr Passwort oder die Zugangs­daten Ihres Online-Bankings ein. Sie können dafür aber auch die digitale Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ nutzen. Danach bestätigen Sie die Zahlung und schließen den Kauf ab. In seltenen Fällen werden Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit auf­gefordert, die Zahlung zusätzlich durch eine Freigabe (TAN) zu bestätigen. Mehr Informationen zum Online-Bezahlen finden Sie in unserem Video „So bezahlen Sie sicher in einem Online-Shop“.

Was bedeutet "Zahlen mit Online-Überweisung"?

Durch diese Funktion ist das Bezahlen mit den Zugangs­daten Ihres Online-Bankings ohne vor­herige Frei­schaltung mit giropay möglich. Haben Sie giropay als Zahl­ver­fahren aus­gewählt, werden Sie ins Online-Banking Ihrer Sparkasse weiter­geleitet. Dort bestäti­gen Sie die Zahlung mit den Zugangs­­daten Ihres Online-Bankings und der Frei­gabe (TAN). Das Geld wird direkt von Ihrem Giro­konto abge­bucht, der Händler oder die Händlerin erhält sofort eine Zahlungs­bestätigung und kann die Ware schnellst­möglich versenden.

Warum kann ich nicht mit meinen Online-Banking Zugangsdaten bezahlen?

Die Verfüg­bar­keit der Zahlung mit Online-Banking Zugangs­daten ist ab­hängig von der jewei­ligen Spar­kasse. Zudem kann es aufgrund tech­nischer An­passungen vor­kommen, dass Sie noch nicht mit Online-Banking Zugangs­daten be­zah­len können. Wir ar­bei­ten an einer Lösung.

Wie funktioniert der Käuferschutz?

Bei Online-Zahlungen mit giropay sind Sie über den Käuferschutz von giropay abgesichert. Richten Sie sich vor oder nach dem Warenkauf Ihren giropay-­Benutzernamen plus Passwort ein und genießen Sie so Käuferschutz bis zu 100 Tage nach der Zahlung.

Wenn Sie sich nach dem Warenkauf Ihren giropay-­Benutzernamen und Passwort einrichten, ist es wichtig, dass Sie sich mit dem gleichen Konto freischalten (gleiche IBAN), mit dem Sie auch die betroffene giropay-­Zahlung durchgeführt haben.

Wenn ein Händler oder eine Händlerin Ihre bestellte Ware innerhalb von 100 Tagen nicht liefert, können Sie im Kunden­­portal auf giropay.de Ihren Käufer­­schutz in Anspruch nehmen. Im Kunden­­portal melden Sie sich mit Ihrem giropay-­Benutzer­­namen und dem giropay-­Passwort an. In Ihrem persönlichen Kunden­­bereich gehen Sie dann einfach auf „Problem melden“ > „Keine Ware erhalten und Käuferschutz beantragen“. Das Service­­team setzt sich unmittel­­bar mit dem Händler oder der Händlerin in Verbindung, um eine Lösung zu finden. Wenn der Händler oder die Händlerin nicht nach­­weisen kann, dass er die Ware verschickt hat, erhalten Sie Ihr Geld umgehend auf Ihr Giro­­konto zurück.

Den vollständigen Leistungsumfang entnehmen Sie bitte den allgemeinen Bedingungen zum Käuferschutz von giropay. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Fragen und Antworten.

Gibt es für Zahlungen, die ich mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay getätigt habe, einen Käuferschutz?

Ja, bei giropay-Zahlungen gilt der Käuferschutz unabhängig von der Art der Zahlungsfreigabe und somit auch für giropay mit digitaler Sparkassen-Card (girocard) .

Wie kann ich einen Fall für den Käuferschutz melden, wenn ich mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlt habe?

Wenn Sie mit der digi­talen Spar­kassen-Card (girocard) in giropay gezahlt haben, benö­tigen Sie einen giropay-Login (Account), um den Käufer­schutz gel­tend zu machen. Diesen Account können Sie sich auch nach­träglich noch an­legen. Gehen Sie hierzu auf giropay.de, klick­en Sie auf "Ein­loggen" und dann auf "Neu hier? Jetzt kosten­los frei­schalten." Halten Sie bitte eine TAN bereit, da ein Teil der Frei­schaltung im Online-Banking erfolgt. Im giropay-Kundenportal an­gemel­det, öffnet sich beim Klick auf die je­wei­lige Trans­aktion ein Drop-down-Fenster, das auch den Button „Problem melden“ enthält. 
Übrigens: In der App "Mobiles Bezahlen" verlinken Trans­aktionen mit der digi­talen Spar­kassen-Card (girocard) in giropay für den Käufer­schutz auch auf das giropay-Kundenportal. 
Wichtig: Damit Ihnen die erfolgte girocard-Trans­aktion inner­halb des Kunden­portals richtig zuge­ordnet wer­den kann, muss bei der Er­stellung des Logins (Account) die ange­gebene IBAN mit der auf Ihrer ver­wen­deten digi­talen Sparkassen-Card (girocard) über­einstimmen.

Bezahle ich mit giropay direkt vom Konto?

Mit giropay bezahlen Sie immer direkt von Ihrem Giro­konto.

Kann ich auch mit Kreditkarte bezahlen?

Nein, Sie können ausschließlich eine Sparkassen-Card (girocard) nutzen, um eine giropay-­Zahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) freizugeben.

Ich kann im Online-Shop nur mit den Zugangsdaten meines Online-Bankings bezahlen. Woran liegt das?

Mit giropay können Sie mit Benutzer­namen und Passwort, mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App "Mobiles Bezahlen" oder mit den Zugangs­daten Ihres Online-Bankings und Freigabe (TAN) bezahlen. Leider stehen Ihnen bei einigen Händlerinnen und Händlern noch nicht alle genannten Bezahl­optionen zur Verfügung.

Kann ich eine Zahlung stornieren?

Wie bei einer Über­­weisung können Sie die Zahlung nicht stornieren. Für die Stornierung einer Bestellung wenden Sie sich bitte direkt an den Händler oder die Händlerin.

Kann ich mit giropay auch im Ausland bezahlen?

Sie können mit giropay bei allen Shops bezahlen, die giropay als Zahlungs­methode anbieten. Dies sind vor allem Shops aus Deutschland.

Ist es möglich, jede giropay-Zahlung mittels Freigabe (TAN) zu bestätigen?

Um jede Trans­aktion bei Zah­lungen mit Ihrem giropay-Zugang durch eine Frei­gabe (TAN) zu bestätigen, gehen Sie einfach in Ihre per­sön­lichen Ein­stellungen im Kunden­portal. Wählen Sie hier „Immer TAN-Verfahren verwenden“.

Was bedeutet die Funktion „Zahlen mit Online-Banking-Zugang“?

Sie können mit dieser Funktion ohne zusätz­­liche Frei­­schaltung für giropay bezahlen. Hierfür werden Sie ins Online-­Banking weiter­­geleitet, wo Sie mit den Zugangs­daten Ihres Online-­Bankings eine giropay Online-­Überweisung vornehmen können.

Das Geld wird direkt von Ihrem Girokonto abgebucht, die Händlerin oder der Händler erhält sofort eine Zahlungs­bestätigung und kann die Ware schnellst­möglich versenden.

Wieso muss ich mich beim Bezahlen in mein Online-Banking einloggen?

Wenn Sie nicht mit Benutzer­­namen und Passwort bezahlen oder Ihre digitale Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ dafür nutzen, müssen Sie sich in Ihr Online-Banking einloggen, um die giropay-­Zahlung zu tätigen. Nach dem Einloggen können Sie die Zahlungs­­details nochmals prüfen und die Zahlung, falls gefordert, mit einer Freigabe bestätigen.

Wieso wird mir in der giropay-Überweisungsmaske als Empfängerin oder Empfänger der Zahlung nicht die Händlerin oder der Händler angezeigt?

Das „Zahlen mit Online-Banking-Zugang“ erfolgt über ein so­genanntes Abwicklungs­­konto. Die endgültige Zahlungsempfängerin oder der endgültige Zahlungs­empfänger wird die Zahlung von diesem Abwicklungs­konto automatisch erhalten.

Werden die Zugangsdaten meines Online-Bankings bei giropay gespeichert?

Nein, Ihre Daten bleiben bei Ihrer Sparkasse.

Wieso bekomme ich keine E-Mail zur Bestätigung meiner Zahlung?

Bei Zahlungen mit den Zugangsdaten Ihres Online-­Bankings kann keine Zahlungs­bestätigung versendet werden. Das ist nur bei einer Zahlung mit giropay-­Benutzernamen und Passwort möglich.

Wie funktioniert die Bezahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard)?

Mit giropay und der digitalen Sparkassen-Card (girocard) können AndroidTM-Nutzerinnen und - Nutzer schnell und einfach online bezahlen. Wählen Sie giropay für die Zahlung im Online-Shop und geben Sie diese anschließend mit Ihrer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ frei (z.B. per Fingerabdruck).

Habe ich bei Zahlungen mit den Zugangsdaten meines Online-Bankings einen Käuferschutz?

Ja. Hierzu ist es allerdings notwendig, dass Sie sich in Ihrem Online-Banking für giropay freischalten. Dazu müssen Sie einen giropay-Zugang anlegen, die betrof­fene Zahlung zu Ihrem giropay-Ac­count hin­zu­fügen und diese dann melden. Es ist wichtig, dass Sie sich mit dem gleichen Konto frei­schalten (gleiche IBAN), mit dem Sie auch die betroffene giropay-Zah­lung durch­geführt haben.

Kostet mich eine Zahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay etwas?

Nein. Das Bezahlen mit der digitalen ­Sparkassen-Card (girocard) in giropay ist kostenlos.

Warum kann ich nicht bei jedem Händler, der giropay anbietet, mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen?

Die Einführung der digitalen ­Sparkassen-Card (girocard) in giropay erfolgt sukzessive. Wir arbeiten daran, sie bei unseren giropay-Händlern so schnell wie möglich im Check-­out zu integrieren.

Warum wird mir die digitale Sparkassen-Card (girocard) in giropay nicht als präferierte Zahlungsmethode im Check-out angezeigt?

Das System speichert die von Ihnen zuletzt genutzte Freigabeart als Präferenz. Falls Ihre Präferenz nicht korrekt aus­gespielt wird, kann dies auch daran liegen, dass Sie ein anderes Endgerät oder einen anderen Browser nutzen. Die Präferenz­ausgabe erfolgt zum Teil über ein Cookie im Browser.

Auch Ihre beim Händler hinterlegte E-Mail-­Adresse kann ein entscheidender Faktor sein. Unter anderem durch einen Abgleich dieser E-Mail-­Adresse mit der/den in Ihrer App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegten E-Mail-Adresse/-n erkennt das System Ihre App und die dazugehörige digitale Sparkassen-Card (girocard). Verwenden Sie bei verschiedenen Online-­Shops unterschiedliche E-Mail-­Adressen, kann Ihre E-Mail-Adresse womöglich nicht zugeordnet werden. Wir empfehlen daher, in der App „Mobiles Bezahlen“ alle Ihre im Online-Handel genutzten E-Mail-Adressen zu hinterlegen.

Übrigens: Wenn Ihnen direkt eine andere Art der Zahlungs­freigabe angezeigt wird, z. B. die Bezahlung mit Benutzername und Passwort, gelangen Sie mit Klick auf „Freigabe­variante ändern“ wieder zur Übersicht aller giropay-Freigabe­optionen. Dort können Sie dann die Freigabe mit „Digitale girocard“ auswählen.

Warum wurde meine Zahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) abgelehnt?

Möglicherweise wurde der für die Sparkassen-Card (girocard) vereinbarte Verfügungs­rahmen oder die finanzielle Nutzungs­grenze nicht eingehalten. In dem Fall wenden Sie sich an Ihre Sparkasse oder – sofern möglich – ändern Sie Ihr Tageslimit in Ihrem Online-Banking.

Wenn Ihre Karte zum Zeitpunkt der Zahlung gesperrt ist, können Sie diese in der App gar nicht erst aus­wählen. In dem Fall ist die Karte grau hinterlegt und der Button „Freigabe“ ist nicht klickbar. Wenden Sie sich auch in diesem Fall an Ihre Sparkasse.

Wie kann ich eine Zahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay freigeben, wenn ich mit Desktop-PC oder Laptop online einkaufe?

Auch wenn Sie einen Online-Shop am Desktop-PC oder Laptop geöffnet haben, können Sie mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen. Voraussetzung für die Bezahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay ist, dass Sie die App „Mobiles Bezahlen“ installiert und dort eine aktive digitale Sparkassen-Card (girocard) hinterlegt haben.

Wenn Sie das erste Mal mit Ihrem PC/Laptop mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen: Im Check-out wird automatisch erkannt, dass Sie am Desktop-PC oder Laptop einkaufen und es wird Ihnen nach Auswahl von „Digitale girocard“ ein QR-Code mit der Aufforderung angezeigt, diesen „mit der Bezahl-­App abzuscannen“. Daraufhin können Sie die App „Mobiles Bezahlen“ öffnen, auf den Button „Mit giropay im Web zahlen“ klicken und den QR-Code mit der App „Mobiles Bezahlen“ scannen. Es öffnen sich Ihre Transaktions­daten in der App. Entsprechend der hinterlegten Entsperrmethode des Smartphones (Finger­abdruck, Gesichts­erkennung, Gerätecode, Passwort oder Muster) wird die Zahlung in der App „Mobiles Bezahlen“ freigegeben.

Sollten Sie dies noch nicht gemacht haben, empfehlen wir Ihnen, direkt im Anschluss an die Zahlung Ihre im Online-­Handel verwendete E-Mail-Adresse(n) in der App "Mobiles Bezahlen" zu hinterlegen und zu verifizieren.

Wenn Sie das nächste Mal mit diesem PC/Laptop und dem gleichen Browser mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen und Ihre E-Mail-Adresse(n) in der App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegt haben: Das System erkennt, dass Sie zuletzt mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlt haben, identifiziert Ihre App „Mobiles Bezahlen“ u. a. anhand der hinterlegten E-Mail-­Adresse und es wird direkt eine Benachrichtigung durch Ihre App „Mobiles Bezahlen“ versendet. Darüber gelangen Sie sofort zu den Transaktions­daten in der App und können die Zahlung freigeben.

Kann ich auch mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen, wenn ich mit Desktop-PC oder Laptop online einkaufe und kein Smartphone besitze?

Nein, wenn Sie kein Smartphone besitzen, können Sie nicht mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen. Denn die Freigabe der Zahlung mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay erfolgt über die App „Mobiles Bezahlen“. Diese ist derzeit für Android-­Smartphones verfügbar.

Welche Daten erhalten Händlerinnen und Händler, wenn ich mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahle?

Wenn Sie mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay bezahlen, erhält die Händlerin oder der Händler – wie bei allen Sparkassen-Card-­Freigabeverfahren – lediglich Ihre Adressdaten für den Versand. Es werden keine Kontodaten, wie z. B. die IBAN übermittelt.

Benötige ich einen Online-Banking-Zugang, um mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay zu bezahlen?

Ja, für den Abruf einer digitalen Sparkassen-Card (girocard) in der App „Mobiles Bezahlen“ ist das Online-­Banking zur Legitimation notwendig. Darüber hinaus benötigen Sie ein Online-­Banking-fähiges Girokonto mit PIN/TAN für das Bezahlen mit giropay.

Kann ich meine digitale Sparkassen-Card (girocard) auch in der App Sparkasse oder in der giropay-App anstatt in der App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegen?

Nein, die digitale Sparkassen-Card (girocard) kann nur in der App „Mobiles Bezahlen“ hinterlegt werden. Weitere Informationen zur App „Mobiles Bezahlen“.

Wo kann ich die mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay getätigten Transaktionen einsehen?

Sie können die mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) in giropay getätigten Trans­aktionen sowohl in der App „Mobiles Bezahlen“ als auch in den Konto­umsätzen im Online-­Banking oder in der App Sparkasse und im giropay-Kundenportal einsehen.

Wo erhalte ich Antworten auf meine Fragen zu giropay mit digitaler Sparkassen-Card (girocard)?

Bei Fragen zu giropay Online-­Bezahlen können Sie sich von Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr sowie am Samstag, am Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr an den zentralen giropay-­Kundenservice wenden:

Telefon: 069 2475382222
E-Mail: service@giropay.de

Für die Freigabe von giropay-­Zahlungen mit der digitalen Sparkassen-Card (girocard) steht Ihnen auch die zentrale Rufnummer für die App „Mobiles Bezahlen“ 24/7 an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung:

Telefon: 0711 22040950

Alle anzeigen

Fragen zu giropay Geld-Senden, Geld-Anfordern und der Gruppen­funktion

Wie sende oder empfange ich Geld mit giropay Geld-Senden und giropay Geld-Anfordern?

Sobald Sie die Funktion in Ihrer Sparkassen-App frei­geschaltet haben, können Sie ganz einfach Geld an Ihre Kontakte senden – in Echtzeit. Einfach Kontakt auswählen, Betrag eingeben, Nachricht auf Wunsch ergänzen und fertig. In der Regel erscheint der Betrag dann sofort auf dem Giro­konto des Empfängers – bis 30 Euro in der Regel sogar ohne Freigabe (TAN).

Mit giropay können Sie auch Geld anfordern. Dazu öffnen Sie einfach die Funktion in Ihrer Sparkassen-App und wählen den gewünschten Kontakt aus. Geben Sie den Betrag an, den Sie anfordern möchten und klicken Sie dann „Geld anfordern“. Sollte Ihr Kontakt nicht für giropay frei­geschaltet sein, können Sie ihm eine vor­formulierte Nachricht mit dem gewünschten Betrag und Ihrer IBAN schicken. Mehr Informationen zu Geld-Senden erhalten Sie im Video „So senden Sie Geld an Ihre Handy-Kontakte“.

Was ist die giropay Gruppenfunktion in der Sparkassen-App?

Sie wollen mit Freunden das Geld für die Pizza teilen? Im Café fehlt jemandem das Klein­geld? Oder es steht noch Geld für ein gemeinsames Geburtstags­geschenk aus? Dann ist der Gruppen­bereich genau das, was Sie benötigen. Mit der giropay Gruppenfunktion können Sie ganz einfach Aus­gaben erfassen und unter den Beteiligten auf­teilen. Die Abrechnung erfolgt dabei bequem mittels „Geld-Senden“ und „Geld-Anfordern“.

Welche Konten kann ich für giropay Geld-Senden und giropay Geld-Anfordern nutzen?

Bei den Konten muss es sich um Giro­konten Ihrer Sparkasse handeln, bei denen Sie Konto­inhaber sind.

Warum heißt giropay Geld-Senden in der Sparkassen-App „giropay | Kwitt“?

In der Übergangs­phase sollen sich sowohl aktive Kwitt-­Nutzer als auch neue giropay-­Nutzer gut in der Sparkassen-App zurecht­­finden. Deshalb wurde für diese Zeit der Name „giropay | Kwitt“ gewählt.

Alle anzeigen

1 Kundinnen und Kunden unter 18 Jahren erfahren bei ihrer jeweiligen Sparkasse, ob sie ebenfalls vom giropay-Käuferschutz profitieren.

2 Entspricht einer Überweisung nach standardisierter Zahlungskontenterminologie.

3 Sofern im Text von Sparkassen-Card und/oder girocard die Rede ist, handelt es sich um eine Debitkarte.

4 Regulatorische Vorgaben sehen grund­sätzlich eine Freigabe vor. Intelligente Sicherheits­systeme Ihrer Sparkasse ermöglichen, dass Ihre giropay-Transaktionen weitest­gehend ohne Freigabe (TAN) bleiben.

Ihr nächster Schritt

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin in Ihrer Sparkasse.

Wir sind gerne für Sie da!
Wir sind gerne für Sie da!
 Cookie Branding
i